Allgemeines


7er Rugby ist eine Ballsportart, bei der sich zwei Teams mit je 7 Spielern gegenüber stehen. Ziel ist es, am Ende der zwei mal 7 Minuten mehr Punkte als die gegnerische Mannschaft zu haben. Gespielt wird mit einem ovalen Ball, auch liebevoll "Ei" oder "Pille" genannt.

 

Im Gegensatz zu anderen Sportarten ist das passen des Balles nur nach hinten erlaubt, da der Spieler den Raum bis zum Malfeld (Torlinie) zurück legen soll und nicht der Ball.

 

Werte wie Teamgeist, Einsatz, Fairness und die Akzeptanz des Schiedsrichters als uneingeschränkte Autorität auf dem Platz prägen den Rugbysport und zeigen, dass die Sportart von jedem gespielt werden kann.

 

Durch die kurze Spielzeit von 14 Minuten wird 7er Rugby in Turnierform ausgetragen. Die daraus entstehende Schnelligkeit und Abwechslung auf dem Rasenfeld machen 7er Rugby nicht nur für eingefleischte Rugbyfans sondern auch für Laien so interessant.